Kategorien
Know-how Nachgeschlagen Rechtschreibung

Alles Gute zum Geburtstag: So schreiben Sie die Grußformel richtig

Dank moderner Technik überbrücken wir heute spielend Entfernungen. Und gerade, wenn wir uns nicht direkt gegenüberstehen, verschicken wir gern Nachrichten. Ob Sie auf diesem Weg alles Gute für 2022 wünschen, ob Sie zum Geburtstag, zum Frauentag oder zur Geburt gratulieren: „Alles Gute“ ist das Basic-Teil für jeden Anlass im sprachlichen Kleiderschrank. Heute zeige ich Ihnen deshalb, was es bei der Schreibung dieser Grußformel zu beachten gilt.

Alles Gute: Großschreibung oder Kleinschreibung?

In den meisten Fällen kommt im Zusammenhang mit der Schreibung von alles Gute die Frage auf, ob klein- oder großzuschreiben ist. Es gilt Folgendes: Alles schreiben Sie nur dann groß, wenn das Wort am Satzanfang steht.

Es handelt sich bei alles nämlich um ein Pronomen, das von der Grundform all abstammt. Es wird auch mit einem Artikelwort nicht großgeschrieben: das alles finde ich gut. Nur in feststehenden Wendungen kommt auch die Großschreibung vor: Mein Ein und Alles.

Schauen wir uns nun das Wort Gute an. Es wird anders als alles immer großgeschrieben, denn es handelt sich hierbei um ein Adjektiv (gut), das wie ein Substantiv gebraucht wird: das Gute. Die Großschreibung wird dabei in der Regel durch Signalwörter wie alles, etwas, nichts angezeigt. Darum schreibt man unter anderem auch: Das bedeutet nichts Gutes. Wünsch dir etwas Schönes.

Kommen wir damit auf die Ausgangsfrage meines Artikel zurück. Wenn Sie schriftlich gratulieren, dann schreiben Sie Gute groß, alles nur am Satzanfang. Schauen Sie sich auch noch einmal die nachfolgenden Beispielsätze an.

  • Alles Gute für 2022. (Wenn Sie lieber ein frohes neues Jahr wünschen wollen, können Sie sich dazu in meinem Blogartikel Wie schreibt man „ein gesundes neues Jahr“? Groß oder klein? informieren.)
  • Ich wünsche alles Gute zum Geburtstag.
  • Alles Gute zum Geburtstag. Umgedreht geht natürlich auch: Zum Geburtstag alles Gute. Und wenn Sie besonders herzlich gratulieren möchten, können Sie auch Alles, alles Gute zum Geburtstag schreiben.
  • Zum Frauentag alles Gute.

Genau so: alles Liebe, alles Schöne, das Beste

Sie können natürlich nicht nur alles Gute wünschen, sondern auch alles Liebe, nur das Beste und Ähnliches. Auch hier verhält es sich so, wie von mir beschrieben: Die Wörter werden durch das vorangehende alles bzw. durch den Artikel als Substantive aufgefasst.

  • Alles Liebe und Gute zum Geburtstag!
  • Zur Hochzeit wünschen wir nur das Beste.

Ich hoffe, Sie haben die Antwort auf Ihre Fragen gefunden und die nächste Grußkarte, Instant-Messenger-Nachricht oder E-Mail geht Ihnen nun leichter von der Hand. Im Zweifel greifen Sie ja vielleicht ohnehin zum Hörer und übermitteln auf diesem Wege ganz persönlich und rechtschreibtechnisch völlig unkritisch Ihre guten Wünsche.

Dieser Artikel erschien zuerst im April 2020 und wurde von mir im September 2021 überarbeitet und erweitert.

Auf einen Blick

Beim Gratulieren können Sie sich Folgendes einprägen: Bei der Wendung „alles Gute“ wird Gute immer großgeschrieben, alles nur am Satzanfang. Auch Wörter wie Liebe oder Beste werden in Wendungen wie alles Liebe oder nur das Beste großgeschrieben.

Titelbild: Bianca Ackermann auf Unsplash

4 Antworten auf „Alles Gute zum Geburtstag: So schreiben Sie die Grußformel richtig“

Wirklich informativer Beitrag. Wer kämpft nicht immer wieder mit den Pünktchen, Pünktchen, Komma, Strich?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.